Logo Kinderunfallhilfe

Aktuelles

Viel Spaß machten den Abc-Schützen die unterschiedlichen Sicherheitsübungen der Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Braunschweig Martin Opiela und Julia Mispelhorn. Fotos:ALBA

ALBA, Aktion Kinder-Unfallhilfe und Polizei führen Verkehrsschulung für Erstklässler durch

Sehen und gesehen werden: Initiiert durch die ALBA Braunschweig GmbH und den Verein Aktion Kinder-Unfallhilfe lernten heute zwei erste Klassen der Grundschule Edith Stein, wie man sich richtig im Straßenverkehr verhält.

Viel Spaß machten den Abc-Schützen die unterschiedlichen Sicherheitsübungen der Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Braunschweig Martin Opiela und Julia Mispelhorn. Fotos:ALBA

Viel Spaß machten den Abc-Schützen die unterschiedlichen Sicherheitsübungen der Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Braunschweig Martin Opiela und Julia Mispelhorn. Fotos:ALBA

Der Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Braunschweig, Martin Opiela, und seine Kollegin Julia Mispelhorn sensibilisierten die Abc-Schützen für die Gefahren auf dem Schulweg und gaben den Schulanfängern auf spielerische Art hilfreiche Verhaltenstipps zur Unfallprävention an die Hand. Um das Thema „Übersicht im Straßenverkehr“ begreifbar zu machen, kam auch ein ALBA-Entsorgungs-Lkw zum Einsatz.

ALBA engagiert sich nicht zum ersten Mal für einen sicheren Schulweg. So verteilte der Recycling- und Umweltdienstleister in der Vergangenheit unter anderem reflektierende Turnbeutel, die aus ausgedienter ALBA-Arbeitsbekleidung gefertigt wurden, an Schulanfänger.

„Für die Kinder beginnt mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt, der ein großes Maß an Verkehrskompetenz erfordert. Die selbständige Teilnahme am Straßenverkehr muss man lernen – und das geht am besten in Form von praktischen Verkehrstrainings“, so Matthias Fricke, Geschäftsführer der ALBA Braunschweig GmbH. „Als Unternehmen mit eigener Lkw-Flotte sehen wir es als unsere Aufgabe, die großartige Arbeit der Polizeiinspektion Braunschweig und der Aktion Kinder-Unfallhilfe in diesem Bereich aktiv zu unterstützen und Kinder so vor Verkehrsunfällen zu schützen.“

„Die Unfallverhütung bei Kindern ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, so Adalbert Wandt, Vorstandsvorsitzender des Vereins Aktion Kinder-Unfallhilfe.“

Eine Gemeinschaftsaktion wie die heutige, die den knapp 40 Kindern ein intensives Verkehrs- Sicherheitstraining ermöglicht, kann viel Gutes bewirken. Wir freuen uns sehr, dass ALBA sich so engagiert dafür einsetzt, den Straßenverkehr auch für die Kleinsten sicherer zu machen.“

Die Klasse 1 a der Grundschule Edith Stein gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin und Verkehrsobfrau der Grundschule Katharina Dietz (2. von links), Svenja Schneider, Geschäftsführerin des Vereins Aktion Kinder-Unfallhilfe (links), und den Verkehrssicherheitsberatern der Polizeiinspektion Braunschweig Julia Mispelhorn (2. von rechts) und Martin Opiela.

Die Klasse 1 a der Grundschule Edith Stein gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin und Verkehrsobfrau der Grundschule Katharina Dietz (2. von links), Svenja Schneider, Geschäftsführerin des Vereins Aktion Kinder-Unfallhilfe (links), und den Verkehrssicherheitsberatern der Polizeiinspektion Braunschweig Julia Mispelhorn (2. von rechts) und Martin Opiela.

Über ALBA:

Die ALBA Braunschweig GmbH ist seit 2001 im städtischen Auftrag für die kommunalen Aufgaben der Müllabfuhr und Straßenreinigung sowie den Winterdienst in Braunschweig zuständig. Mit über 260 Mitarbeitern und rund 130 Fahrzeugen sorgt sie für Sauberkeit im Stadtgebiet. Allein durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Braunschweig GmbH konnten im Jahr 2016 über 120.300 Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden. Das entspricht dem Gewicht von rund 98.700 Mittelklassewagen. Gleichzeitig konnten rund 16.800 Tonnen Treibhausgase vermieden werden. Das entspricht rund 132 Millionen gefahrenen Kilometern eines durchschnittlichen Mittelklassewagens – knapp 27.000 Mal die Strecke Braunschweig-Athen und zurück. Weitere Informationen zur ALBA Braunschweig GmbH finden Sie unter www.alba-bs.de.

ALBA ist neben Interseroh eine der Marken unter dem Dach der ALBA Group. Die ALBA Group ist in Deutschland und Europa sowie in Asien aktiv. Im Jahr 2017 erwirtschafteten ihre Geschäftsbereiche einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro und beschäftigten insgesamt rund 7.500 Mitarbeiter. Damit ist die ALBA Group einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit.

Weitere Informationen zur ALBA Group finden Sie unter www.albagroup.de. Unter www.albagroup.de/presse können Sie alle Pressemitteilungen der ALBA Group als RSS-Feed abonnieren. Bitte beachten Sie auch unser Onlineportal mit Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling: www.recyclingnews.info.

Dies ist eine Pressemitteilung der ALBA Braunschweig GmbH.