Logo Kinderunfallhilfe

Aktuelles

Aktuelle Nachrichten

Ausschreibungsfrist für den „Roten Ritter 2014“ verlängert

Bewerbungen noch bis 31. Mai 2014 an den Verein Aktion Kinder-Unfallhilfe

 

Ferienzeit und viele Feiertage: „Viele Bewerber haben es im April nicht rechtzeitig geschafft, ihre Bewerbungsunterlagen zusammenzustellen. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Bewerbungsfrist für den „Roten Ritter 2014“ um einen Monat zu verlängern“, erklärt Dr. Jan Zeibig, Geschäftsführer der „Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.“.
Mit dem Präventionspreis zeichnet der gemeinnützige Verein in diesem Jahr bereits zum dritten Mal Verkehrssicherheitsprojekte aus, die Kinder vor Unfällen schützen sollen.

 

So vielfältig wie die Gefahren im Straßenverkehr sind auch die Ansätze zur Unfallverhütung. So gibt es Initiativen, die gefährliche Kreuzungen mit Zusatzspiegeln entschärfen, andere verbessern die schulische Verkehrserziehung, sensibilisieren Eltern für die richtige Kindersicherung im Auto oder motivieren jugendliche Biker, Fahrradhelme zu tragen. Beim „Roten Ritter“ sind alle Ideen willkommen, die helfen, Kindern sicherer durch den Straßenverkehr zu lotsen. Öffentliche Einrichtungen können sich mit ihren Verkehrssicherheitsprojekten ebenso bewerben wie Schulen, Firmen, Vereine oder Privatpersonen. Den mit insgesamt 20.000 Euro dotierten Preis vergibt die unabhängige Jury aus dem Umfeld des Straßenverkehrsgewerbes Mitte des Jahres an einen oder mehrere Preisträger.
Zur Ausschreibung